Mit dem Verstand ist Russland nicht zu fassen, Gewöhnlich Maß misst es nicht aus:
Man muss ihm sein Besond'res lassen - Das heißt, dass man an Russland glaubt.

Fjodor Tjutschew (übertragen von Siegfried von Nostitz)

Умом Россию не понять, Аршином общим не измерить:
У ней особенная стать — В Россию можно только верить.

Федор Тютчев (1866)

Liebe Freunde!

4. November 2020

Alles, was wir für November 2020 geplant haben – Apuchtin- und Blok-Abende -, findet leider nicht statt. Warten wir auf Dezember!

Bleiben Sie gesund – das ist im Moment das Wichtigste!

Дорогие друзья, наши мероприятия, что мы запланировали на ноябрь – вечера Апухтина и Блока – к сожалению, не состоятся. Будем ждать декабря 2020. Всем здоровья – это сейчас самое главное!

Ваша Татьяна Лукина

  • Kommentare deaktiviert für Liebe Freunde!

6. Dezember 2020: „Die Liebe hat Worte, die unsterblich sind …“ ~ „У любви есть слова, те слова не умрут …“

4. November 2020

Sonntag, 6. Dezember 2020, 19.00 Uhr
Seidlvilla,
Nikolaiplatz 1b
80801 München


Die Liebe hat Worte, die unsterblich sind …
Zum 200. Geburtstag des Dichters Afanasij Fet (1820–1892)

Fet war das Kind einer Deutschen aus Darmstadt namens Charlotte Elisabeth, deren erster Mann Johann Foeth war. Sie floh vor ihm mit dem reichen Gutsbesitzer Afanasij Schenschin nach Russland. Zwei Jahre nach der Geburt des zukünftigen Dichters ging seine Mutter eine Heirat mit Schenschin nach dem orthodoxen Ritus ein. Als er jedoch 14 Jahre alt war, entschied das Heilige Konsistorium in Russland, dass er kein Schenschin wäre, und den Namen seines deutschen Vaters tragen solle. Durch diese Entscheidung, die ihn zeitlebens traumatisierte, verlor er auch den Adelstitel und alle damit verbundenen Rechte. Erst im Alter von 53 Jahren wurde er wieder als Schenschin anerkannt. Seine literarischen Werke, deren Hauptthemen Liebe und Natur waren, signierte er weiterhin mit dem Namen Fet. „Wunderschön!“ rief Lew Tolstoj aus, als er Fets Lyrik las. „Und woher nimmt dieser gutmütige dicke Offizier eine so unverständliche lyrische Frechheit, die nur einem großen Dichter gehört!“ „Er ist nicht nur ein Poet, er ist mehr – er ist ein Poet- Musiker …“ urteilte Peter Tschaikowsky, der wie viele andere Komponisten gerne seine Lyrik vertonte.

У любви есть слова, те слова не умрут …
К 200-летней годовщине поэта-романтика Афанасия Фета. Фет был сыном немки из Дармштадта по имени Шарлотта Элизабет, первым мужем которой был Иоганн Фет. Убежав от мужа в Россию с богатым землевладельцем по имени Шеншин, она только через два года после рождения сына заключила второй брак. Когда Афанасию было 14 лет, Духовная консистория в России решила, что он должен носить имя своего немецкого отца, лишив тем самым Фета всех привилегий потомственного дворянина. Только в 1873 году ему были возвращены фамилия Шеншин и дворянство со всеми связанными с ним правами. Но свои литературные произведения, основные темы которых были любовь и природа, поэт и в дальнейшем подписывал фамилией Фет. „И откуда у этого добродушного толстого офицера берется такая непонятная лирическая дерзость?“ – восклицал Л. Н. Толстой, читая произведения Фета. „Это не просто поэт, скорее поэт-музыкант …“ – говорил П. И. Чайковский, который, как и другие композиторы, с удовольствием писал музыку на стихи Афанасия Фета.

Mitwirkende/Участники: Michael Tschernow, Arthur Galiandin, Elvira Rizhanovitch-Bette, Svetlana Prandetskaya, Frits Kamp, Sergej Iwanow, Jekaterina Medvedeva (Klavier), Artur Medvedev (Geige) u. a.

Eintritt/Вход: EUR 15,00
ermäßigt/льготный: EUR 10,00
Kartenvorbestellung/Предварительный заказ: Tel. 089-351 69 87

  • Kommentare deaktiviert für 6. Dezember 2020: „Die Liebe hat Worte, die unsterblich sind …“ ~ „У любви есть слова, те слова не умрут …“

Das Jahr 2019 in MIR-Veranstaltungen

1. März 2020

MIR im Jahr 2019

  • Kommentare deaktiviert für Das Jahr 2019 in MIR-Veranstaltungen

„Ein Gruß von dir aus des Thrones Nähe“ ~ „Живым сочувствием привета …“

2. Dezember 2019

Ein Gruss von dir

  • Kommentare deaktiviert für „Ein Gruß von dir aus des Thrones Nähe“ ~ „Живым сочувствием привета …“

Das war das Jahr 2018 in MIR-Veranstaltungen

1. Februar 2019

Jahr 2018

  • Kommentare deaktiviert für Das war das Jahr 2018 in MIR-Veranstaltungen

Das war das Jahr 2017 mit MIR …

14. Januar 2018

2017 war ein sehr ereignisreiches Jahr bei MIR e. V.! – hier klicken!

Jahr 2017

  • Kommentare deaktiviert für Das war das Jahr 2017 mit MIR …

WDR Radio berichtet über MIR e. V.

17. November 2017

О том, как местные немцы приходят в „МИР“, чтобы изучать и поддерживать русскую культуру, слушайте в программе от 10 ноября от 26-й минуте – вот здесь!
.

  • Kommentare deaktiviert für WDR Radio berichtet über MIR e. V.

Gaby dos Santos über den Klavier-Abend mit Skrjabin-Musik

29. Oktober 2015

Das Bekenntnis des Komponisten Alexander Skrjabin zu großer Emotionalität, die sich im Titel der Gedenkveranstaltung widerspiegelt, hatte mich schon im Vorfeld neugierig auf den Konzert-Abend in der Münchner Seidlvilla gestimmt. Geladen hatte das russische Kulturzentrum MIR, anlässlich des 100. Todesjahres des Komponisten. Selbst Künstlerin, darüber hinaus mit einer Affinität zu dem, was gemeinhin als “russische Seele” bezeichnet wird, finde ich viel von meinem eigenen Naturell in diesem Zitat wieder und glaube, dass uns, Künstler, oft ein drangvolles Seelenleben antreibt, sich im künstlerischen Schaffen ein Ventil zu suchen – lesen Sie hier den ganzen Artikel


  • Kommentare deaktiviert für Gaby dos Santos über den Klavier-Abend mit Skrjabin-Musik

Video zum Festakt am 7. Mai 2015 im Alten Rathaus, München

21. Mai 2015

Am 7. Mai 2015 im Altes Rathaus von München veranstaltete unser Verein MIR e. V. unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München, Dieter Reiters, anlässlich des 70. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges einen Festakt „IM NAMEN DES FRIEDENS“, zu dem Vertreter des diplomatischen Corps in Bayern, des öffentlichen Lebens, Politiker, Presse, Mitglieder von MIR e. V., Kriegsveteranen, Schüler und Studenten eingeladen waren. Hier eine kurze Zusammenfassung in einem Kurzfilm von diesem schönen Abend.
.

Video-Aufnahme: Olga Richter

.



  • Kommentare deaktiviert für Video zum Festakt am 7. Mai 2015 im Alten Rathaus, München

Статья в „Литературке“ – Zeitungsartikel in „Literaturnaja Gazeta“

8. Januar 2013

Zum Lesen klicken Sie bitte auf das Bild:

Literaturnaja Gazeta

  • Kommentare deaktiviert für Статья в „Литературке“ – Zeitungsartikel in „Literaturnaja Gazeta“

Nächste Einträge »