Mit dem Verstand ist Russland nicht zu fassen, Gewöhnlich Maß misst es nicht aus:
Man muss ihm sein Besond'res lassen - Das heißt, dass man an Russland glaubt.

Fjodor Tjutschew (übertragen von Siegfried von Nostitz)

Умом Россию не понять, Аршином общим не измерить:
У ней особенная стать — В Россию можно только верить.

Федор Тютчев (1866)

26. April 2019: Auf den Spuren Alexander von Humboldts in Russland ~ По следам Александра фон Гумбольдта в России

12. April 2019

Freitag, 26. April 2019, 19.00 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b
80802 München

.

Auf den Spuren Alexander von Humboldts in Russland
Zum 250. Geburtstag des großen deutschen Naturforschers und Geografen Alexander von Humboldt (1769 – 1859)
Auf Einladung des Zaren Nikolaus I. bereiste Alexander von Humboldt die Weiten des eurasischen Kontinents bis an die chinesische Grenze. Mit dieser Russland-Reise, die, mit 12.244 Pferden und Halt auf 658 Poststationen, vom 12. April bis 15. Dezember 1829 dauerte, und auf der er insgesamt mehr als 18.000 Kilometer zurücklegte, erfüllte sich Humboldt einen Jugendtraum.

Humboldt
По следам Александра фон Гумбольдта в России
К 250-летию со дня рождения немецкого натуралиста и географа Александра фон Гумбольдта (1769 – 1859)
По приглашению царя Николая I Александр фон Гумбольдт путешествовал по бескрайним просторам евразийского континента до границы с Китаем. Этой поездкой по России, длившейся с 12 апреля по 15 декабря 1829 года, с использованием 12.244 лошадей и остановками в 658 населённых пунктах, в которой он в общей сложности проехал более 18.000 километров, Гумбольдт осуществил мечту своего детства.

Mitwirkende/участники: u. a. Prof. Dr. Ottfried Baume, Prof. Dr. Cornelia Lüdecke, Abram Mosesson
In Zusammenarbeit mit der Geografischen Gesellschaft München / В сотрудничестве с Географическим обществом Мюнхена

Eintritt frei/Вход свободный

.
.



  • Kommentare deaktiviert für 26. April 2019: Auf den Spuren Alexander von Humboldts in Russland ~ По следам Александра фон Гумбольдта в России

19. Mai 2019: „Und du dachtest, ich bin auch so eine …“ ~ „А, ты думал я тоже такая …“

30. März 2019

Sonntag, 19. Mai 2019, 19.00 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b
80802 München

.

„Und du dachtest, ich bin auch so eine …“
Eine literarisch-musikalische Veranstaltung zum 130. Geburtstag der Dichterin Anna Achmatowa (1889 – 1966)
„Die Dichtung von Anna Achmatowa, ihr Schicksal, ihre Gestalt – schön und majestätisch – verkörpern Russland in den schwersten und tragischsten Jahren seiner tausendjährigen Geschichte. Sie war unbeugsam stolz, stolz auch in Erniedrigungen und in Todesangst; sie war demütig – eben demütig, aber nie unterwürfig; sie blieb spöttisch nüchtern selbst im höchsten Triumph, erhaben in Trauer und gelassen in Freude, sanft weiblich und unerschrocken mutig; eine strenge hellseherische Prophetin, die jugendhaft beherzt in die tiefsten Geheimnisse des Lebens einzudringen versucht; eine rationalistische Denkerin, die mit brillanten Gedankenblitzen auch erfahrene Wissenschaftler überraschte, und gleichsam eine Magierin, eine Zauberin, die selbst von den magischen Gewalten ihres eigenen musischen Wortes verzaubert war.“
Aus der Rede von Lew Kopelew am 31. März 1966

Achmatowa
«А, ты думал я тоже такая …»
Литературно-музыкальная композиция, посвящённая 130-летию со дня рождения Анны Ахматовой (1889 – 1966)
«Поэзия Ахматовой, ее судьба, ее облик – прекрасный и величественный – олицетворяет Россию в самые трудные, трагические годы ее тысячелетней истории. Это гордость, непреклонная и в унижениях, и в смертельном страхе. Это смирение, именно смирение, а не кротость, и насмешливая трезвость даже в минуты высокого торжества. Величавая скорбь и вечно молодая озорная улыбка, женственность самая нежная и мужество самое отважное. Сильная, изящная мысль ученого, ясновидение строгой пророчицы и неподдельное, наивное изумление перед красотой, перед тайнами жизни, та ведовская одержимость, когда чародейка и сама зачарована любовью, дыханием земли, колдовскими ладами заговорного слова».
Из речи Льва Копелева, 31.3.1966

Mitwirkende/участники: Tatjana Lukina, Karin Wirz, Svetlana Prandetskaya (Gesang), Andrey Parfinovitch (Gitarre) u. a.


Karten/Билеты: 15 €
ermäßigt/льготный: 10 €
Vorbestellung/Предварительный заказ: 089/351 69 87

.
.



  • Kommentare deaktiviert für 19. Mai 2019: „Und du dachtest, ich bin auch so eine …“ ~ „А, ты думал я тоже такая …“

23. Juni 2019: „Puschkin ist unser Alles!“ ~ „Пушкин – наше всё!“

15. März 2019

Sonntag, 23. Juni 2019, 19.00 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b
80802 München

.

„Puschkin ist unser Alles!“
Eine literarisch-musikalische Veranstaltung zum 220. Geburtstag von Alexander Puschkin (1799 – 1837)
Lew Tolstoj sagte über die Erzählungen Puschkins, dass nichts auf der Welt eine solche Bewunderung bei ihm hervorgerufen habe. Für Anna Achmatowa hat Puschkin „Raum und Zeit besiegt. Es heißt: die Epoche Puschkins, das Petersburg Puschkins. Über die prächtigen Paläste und Villen heißt es: hier verkehrte Puschkin, oder: hier verkehrte Puschkin nicht. Alles andere interessiert niemanden mehr.“ Nabokov war überzeugt, dass die Russen wissen, dass die Begriffe „Heimat“ und „Puschkin“ untrennbar miteinander verbunden sind; seine Worte: „Ein Russe zu sein, heißt Puschkin lieben“.
Wer war dieser Mensch und Dichter, den die Russen so sehr lieben, und der der restlichen Welt so wenig vertraut ist? Und der über sich selbst einmal gesagt hatte: „Vielleicht bin ich in meinem Schreiben elegant und anständig, aber im Herzen bin ich restlos vulgär und von derber Veranlagung.“

Puschkin
Alexander Puschkin, Fragment des Gemäldes von Orest Kiprenskij (1827), Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau

„Пушкин – наше всё!“
Литературно-музыкальная композиция, посвящённая 220-летию со дня рождения Александра Сергеевича Пушкина (1799 – 1837)
Л. Н. Толстой называл «Повести Белкина» Пушкина «сокровищем» и читал их в своей жизни «с восторгом» семь раз! Для Анны Ахматовой Пушкин «победил и время и пространство. Говорят: пушкинская эпоха, пушкинский Петербург… Про их великолепные дворцы и особняки говорят: здесь бывал Пушкин, или: здесь не бывал Пушкин. Все остальное никому не интересно.» Набоков был уверен, что „русские знают, что понятия ‚родина‘ и ‚Пушкин‘ неразделимы, и быть русским – значит любить Пушкина“.
Кто же этот человек и поэт, которого так любят русские и так мало знают за пределами России? И который говорил о себе: „Быть может, я изящен и вполне порядочен в моих писаниях, но мое сердце совсем вульгарно, и все наклонности у меня вполне мещанские“.

Mitwirkende/участники: Arthur Galiandin, Michael Tschernow, Sergej Iwanow, Svetlana Prandetskaya (Gesang), Jekaterina Medvedeva (Klavier), Artur Medvedev (Geige) u. a.

Karten/Билеты: 15 €
ermäßigt/льготный: 10 €
Vorbestellung/Предварительный заказ: 089/351 69 87

.
.



  • Kommentare deaktiviert für 23. Juni 2019: „Puschkin ist unser Alles!“ ~ „Пушкин – наше всё!“

Hommage an Modest Mussorgkij – am 13. März 2019 im Gasteig

1. März 2019

Hommage an Modest Mussorgkij zu seinem 180. Geburtstag von MIR e. V.
Grußwort von Präsidentin und künstlerischer Leiterin von MIR e. V., Frau Tatjana Lukina
Durch den Abend führen: Arthur Galiandin und Michael Tschernow.
Gasteig, München, 13.03.2019
Video-Aufnahme: Valeri Afanasovsky

.

.



  • Kommentare deaktiviert für Hommage an Modest Mussorgkij – am 13. März 2019 im Gasteig

Das war das Jahr 2018 in MIR-Veranstaltungen

1. Februar 2019

Jahr 2018

  • Kommentare deaktiviert für Das war das Jahr 2018 in MIR-Veranstaltungen

Das war das Jahr 2017 mit MIR …

14. Januar 2018

2017 war ein sehr ereignisreiches Jahr bei MIR e. V.! – hier klicken!

Jahr 2017

  • Kommentare deaktiviert für Das war das Jahr 2017 mit MIR …

WDR Radio berichtet über MIR e. V.

17. November 2017

О том, как местные немцы приходят в „МИР“, чтобы изучать и поддерживать русскую культуру, слушайте в программе от 10 ноября от 26-й минуте – вот здесь!
.

  • Kommentare deaktiviert für WDR Radio berichtet über MIR e. V.

Neues Kalender für das Jahr 2018

3. November 2017

Kalender 2018 Silbernes Zeitalter

  • Kommentare deaktiviert für Neues Kalender für das Jahr 2018

MIR-Kalender 2018 – in Erinnerung an Alexander Schmorell

3. Oktober 2017

Kalender 2018

  • Kommentare deaktiviert für MIR-Kalender 2018 – in Erinnerung an Alexander Schmorell

Eindrücke vom Gala-Abend am 23.10.2016 im Gasteig – 25 Jahre MIR e. V.!

26. Oktober 2016

Gala-Konzert

  • Kommentare deaktiviert für Eindrücke vom Gala-Abend am 23.10.2016 im Gasteig – 25 Jahre MIR e. V.!

Nächste Einträge »